Sandansko horo – oder „Strandžansko”?

Der in der Folkloretanzszene seit Jahrzehnten ziemlich populäre Sandansko horo aus Bulgarien verdient wegen seiner etwas schillernden Herkunft nähere Betrachtung. Es geht dabei um die Frage „Sandansko” (aus Sandanski im Pirin) oder „Strandžansko” (aus der Strandža, einer Landschaft an der Grenze zur Türkei) – Südwest- oder Südostbulgarien. Weiterlesen „Sandansko horo – oder „Strandžansko”?“

Otkoga

„Otkoga se e, mila moja majno ljo”- ein Lied und ein Tanz aus dem Pirin?

Nikolaj, ein in Deutschland lebender Bulgare, erzählt aus seiner Zeit am russischen Gymnasium in Plovdiv in den späten ’70er und frühen ’80er Jahren: Jeden Morgen standen die Schüler (in Schuluniform, so wie in England) schon sehr früh auf dem Schulhof. Um 7.15 Uhr wurde „Otkoga se e“, gesungen Weiterlesen „Otkoga“