Das Dorftanzrepertoire: klein und schlicht?

In Publikationen und Diskussionen innerhalb der Freizeittanzszene (1) taucht gelegentlich die Feststellung auf, „wir” tanzten mehrere hundert Folkloretänze, während diejenigen, auf deren Tanzpraxis wir uns doch berufen, über ein Repertoire von lediglich einer Handvoll Tänze verfügten, und diese seien obendrein – noch ein gravierender Unterschied zu „unseren” Gepflogenheiten – vor allem recht einfache Tänze. 

Stimmt das? Weiterlesen „Das Dorftanzrepertoire: klein und schlicht?“

Was soll der Tanz?

Folkloretanz und Hausarbeit, Paartanz und Reigen

Paarweise im Westen, im Osten in der Reihe – diese grobe Unterscheidung in der Art, wie in Europa traditionell getanzt wird, haben wir schon seit längerem zur Kenntnis genommen. (Siehe z.B. „Wo sind unsere Reigen geblieben?”) Auch daß das Tanzen in Paaren historisch jünger ist als der bis in die Jungsteinzeit zurückreichende Kettentanz, wissen wir. Aber warum? Weiterlesen „Was soll der Tanz?“